Effiziente IT-Auslastung durch Mandantenfähigkeit

Als „Mandantenfähigkeit” bezeichnet man die Eigenschaft einer Software, auf einer Installation mehrere voneinander vollständig getrennte Mandanten abzubilden. Die jeweiligen Mandanten, etwa unterschiedliche rechtliche Einheiten oder Firmen, haben dabei keinerlei Einblick in die Geschäftsdaten der anderen Parteien.

Nicht-technisches Beispiel

Mandantenfähigkeit kann man sich wie ein Mehrfamilienhaus vorstellen: Viele Parteien wohnen im selben Haus und nutzen die gemeinsame Infrastruktur (Strom, Wasser, Heizung, Tiefgarage) haben aber trotzdem getrennte Briefkästen, Wohn- und Kellerräume. Die unterschiedlichen Parteien können Mieter oder Eigentümer sein und in der Regel innerhalb ihrer vier Wände tun und lassen was sie wollen.

Genauso ist es mit prometheus:
Viele Firmen können Ihre Daten auf denselben Servern abspeichern. Die Firmen können mit diesen Daten tun und lassen was sie wollen (auch, Gott behüte, den eigenen Datenbestand löschen) ohne die anderen Firmen in Mitleidenschaft zu ziehen. Aber die Infrastruktur, also alle rein technischen Probleme wie Verfügbarkeit, Datensicherung, Schutz vor Hackern usw. müssen nur einmal gelöst werden.

Von den Großen lernen ....

Was im großen geht, kann damit auch im Kleinen funktionieren. Durch Server-Sharing können Resourcen anders genutzt werden. Die Weltkonzerne machen es uns vor und straffen kontinuirlich die eigene EDV um die Produktivität zu erhöhen. prometheus bietet die gleichen Möglichkeiten zu einem wesentlich günstigeren Aufwand und darüber hinaus die Möglichkeit, selbst Ideen mit einzubringen.

Sie suchen ein Beispiel hierfür? Sie müssen nicht unbedingt die Wirtschaftspresse durchleuchten. Beobachten Sie die Werbeclips der führenden EDV- und Software-Hersteller und erkennen Sie die stetig wachsenden Möglichkeiten.
Wollen Sie nicht auch davon profitieren ?

Server-Sharing in Prien am Chiemsee

Die Praxis hierzu findet bereits statt. Auf unserem Server in Prien am Chiemsee verwalten wir nicht nur unseren eigenen Bestand nebst Filiale, sondern online ebenfalls die "Mandanten" Bad Reichenhall (Wittmann), Berchtesgaden (Holm) und Freilassing (Kastner).

Der Nutzungsbeitrag liegt derzeit unter EUR 50,- netto mtl. Wir legen also nicht alle Kosten auf die Nutzer um, um das System der Serverteilung an den wahren Kosten nicht scheitern zu lassen. Jeder weitere Nutzer kann diesen Betrag aber für alle reduzieren. Darüber hinaus werden diese Beiträge in den Ausbau und die Erweiterung der Möglichkeiten des Serversystems investiert.

Weitere Teilnehmer sind hierzu herzlich eingeladen. Jeder weiter Nutzer dient mit seinem Kostenbeitrag dem Kollektiv und mit seinen Verbesserungsvorstellungen dem gesamten System. Unsere EDV ist technisch auf eine Vielzahl von Nutzern ausgelegt. Allein die Leitungskapazität der Telefonfirma wirkt derzeit beschränkend. Die angestrebten Entwicklungen im Bereich des VDSL in der Zukunft sehen aber diesbezüglich sehr rosig aus, wenn man bedenkt, dass wir mit einer Sendeleistung (upstream) von 128 kbit begonnen haben, aktuell 4000 kbit leisten und sicher bald mit noch mehr die Nutzer bedienen können.

Berücksichtigt man den Durchschnitt der Paketgröße (siehe Statistik), die von Rechner an die Nutzer bei jeder Anfrage verschickt wird, so läßt dies theoretisch eine Vielzahl von normalen Anfragen zu.

Für diesen Betrag übernehmen wir die Bereitstellung und die Wartung des Systems unter den vereinbarten, allgemeingültigen Bedingungen. Informationen hierzu erhalten Sie .